Nun starten wir in ein neues Jahr

Ich habe die Rauhnächte dieses Jahr in einem Almhüttendorf in Kärnten verbracht und diese ganz bewusst gefeiert. Eine wunderbare junge Frau hat uns durch die einzelnen Rauhnächte geführt — mit Klängen, Räuchermischungen und täglichen Stationen durch das eigene ICH.

Ob die persönliche Innenschau, Ehrung der Ahnen/innen, inneres Kind, Wünsche für jeden Monat im neuen Jahr, jede einzelne Rauhnacht hatte ihr Thema. Gemeinsam hat es sehr viel Freude gemacht. Für uns war diese Begleitung eine schöne Überraschung, damit hatten wir nicht gerechnet. Es war wieder einmal so, dass ich gespürt habe geführt zu sein — den Menschen zu begegnen die mir wohl tun und umgekehrt. Nun freue ich mich auf ein neues tolles Jahr. Gerne unterstütze ich all diejenigen die noch Steine im Weg haben, ob beruflich, in der Partnerschaft oder in sich selbst. Ich sehe an mir und meiner Familie, dass es möglich ist immer achtsamer, harmonischer, liebevoller, respektvoller zu SEIN. Für mich hat sich im letzten Jahr sehr viel verändert. Ich fühle viel intensiver, eine innere Glückseligkeit hat sich eingestellt ohne die ich nicht mehr leben möchte. Diese kam allerdings nicht von alleine. Diszipliniertes “ablösen” von all den Energien, die mich bisher daran gehindert haben so zu fühlen und wahrzunehmen, war notwendig.

Die Techniken dazu habe ich bei Nicole Valentine gelernt. Sie gibt in ihren Seminaren hilfreiche Techniken weiter, wofür ich sehr dankbar bin. Nun ist nur noch Eigenverantwortung und Disziplin gefragt. Täglich angewendet nehme ich spürbare Veränderungen wahr. Es ist wie beim Joggen….von nix kommt nix. Ich begleite Sie gerne beim “ablösen” und transformieren Ihrer Stolpersteine, damit Sie das kommende Venusjahr glücklicher, erfolgreicher und gelassener erleben dürfen. Sie gestalten sich Ihr Leben, niemand sonst. Die Verantwortung liegt bei jedem Menschen selbst wie er sein Leben lebt. Sie haben sehr viel eigenen Gestaltungsraum. Packen Sie es an!

 

Buchempfehlung – “Der andere Reichtum” von Johann Graf

Wir haben während unserem Urlaub in der Schweiz einen sehr liebenswerten und besonderen Hüttenwirt kennen lernen dürfen. Er stellt nicht nur das leckerste und bekömmlichste Käsefondue her, er hat auch noch ein sehr empfehlenswertes Buch geschrieben. Eine spirituelle Geschichte.

Der Buchtitel lautet: “Der andere Reichtum – Eine spirituelle Geschichte” von Johann Graf

Informationen zu diesem Buch findet ihr auf der Seite des Verlages: Link

Es ist Balsam für die Seele dieses Buch. Ein wenig hat es mich an die Geschichten von Paulo Coelho erinnert.

 

Sich nicht “gut” fühlen kann viele Ursachen haben

In unserem, unsichtbaren Energiefeld (die Aura) können sich störende Faktoren aufhalten. Diese fremden Energien können dazu führen, dass wir wütend, traurig, erschöpft, abweisend, launisch, verletzbar und evtl. auch “anders” sind und uns nicht erklären können warum. Wir fühlen uns hilflos und unverstanden; wem sollen wir uns anvertrauen? Werden wir für “ver-rückt” gehalten? Die Lösung ist, diese “fremden unsichtbaren Mitbewohner” aufzuspüren und wegzuschicken. Manchmal sind es Verstorbene, die uns um etwas bitten möchten, oder auch die Energien von Menschen unserer Umgebung, die auf Grund von Verstrickungen oder Versprechen aus längst vergangenen Zeiten mit uns über unser Energiesystem in Verbindung treten. All diese Dinge lassen sich finden und auflösen. Ich möchte Mut machen, sich diesen weniger angenehmen Gefühlen, Emotionen und den daraus resultierenden Reaktionen zu stellen und mit der “Aufräumarbeit” zu beginnen. Die Seelen der Menschen, die dieses hier lesen sind bereit mit dem “Lösen” zu beginnen, oder auch fortzufahren. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass es sich lohnt. Und alles was wir “lösen”, heilt nicht nur uns – wie die Kreise, die auf der Wasseroberfläche entstehen, wenn ein Stein ins Wasser fällt.

Sonderbare Begegnungen

Kennt ihr das auch? Ihr begegnet einem Menschen und habt bereits nach fünf Minuten das Gefühl ihn schon ewig zu kennen. Ihr fühlt etwas, könnt es aber weder beschreiben, noch genauer greifen. Ja, unsere Seelen begegnen sich immer und immer wieder und auf seltsame Art und Weise erinnert sich etwas in uns an diese früheren Begegnungen. Nun, das ist ja etwas sehr schönes, sich so schnell einem anderen Menschen nahe zu fühlen. Immer wieder kommt es dann mit der Zeit zu Situationen, die uns emotional berühren: Man fühlt sich verletzt, nicht gesehen, nicht genug beachtet, geliebt oder besonders wertgeschätzt. Weiterlesen

Neue Web- und Facebookseite online!

Wie Ihr sehen könnt, hat sich auf meiner Internetseite einiges verändert – es war auch Zeit! Ein neues, frisches Logo ziert den Kopf dieser Seite, welche auch in einem völlig neuen Design daherkommt. In den nächsten Tagen und Wochen werde ich noch zusätzliche Informationen einpflegen. Auch meine Facebook-Seite wurde überarbeitet und erstrahlt in neuem Glanz. Ich hoffe Euch gefällt es. Als Vorlage diente das WordPress-Theme “Baylys” von Elmastudio. Logo und Design stammen von Jochen Hornung.